Kirche St. Marien und Laurentin zu Lauenstein

Willkommen!

Führungen / Besichtigungen beginnen

dienstags, donnerstags und sonntags um 14 Uhr.

(siehe: Führung).

Mail- bzw. Telefonkontakt bei Kirchenführungen:

info@stadtkirche-lauenstein.de  bzw.  0152 09869088  (Kantor Roy Heyne)

oder

0172 6061966 (Christoph Haack)

 

 *   *   *

Ansprechpartner in musikalischen Angelegenheiten ist Kantor Roy Heyne.

Tel. 0152 09869088 / EMail: roy.heyne@evlks.de

 

Die Kirchgemeinde Lauenstein-Liebenau ist erreichbar über das Pfarramt Geising.

Tel. 035056 31856 (Frau Krügel)

 

Das Schwesternkirchverhältnis Altenberg-Geising (www.kirche-altenberg.de) wird von Pfarrer David Keller und Pfarrer Markus Schuffenhauer betreut.

Kontakt über Pfarramt Geising (s.o.).

Die Hallenkirche St. Marien und Laurentin zu Lauenstein birgt bedeutende Kunstschätze, die Patronatsherr Günther von Bünau (1557-1619)  stiftete. Nach abgeschlossener Renovierung in den  Jahren 1997 und 2005  erstrahlt sie in neuem Glanz und erschließt dem Besucher einzigartige Sandsteinarbeiten der Pirnaer Bildhauerfamilien Michael Schwenke (ca. 1563-1610) und Lorentz Hörnig (ca. 1575-1624). Mit dem prachtvollen Altar, der Kanzel und dem Taufstein ist das Hauptwerk Schwenkes erhalten geblieben. Nicht zuletzt der Bünaukapelle verdankt L. Hörnig seinen Ruf als „Meister des Details“. Von ihm stammen auch die Seitenepitaphien und das Alabasterkruzifix. Eine reiche Deckenbemalung im Chorraum, eine wiederaufgefundene Freske mit der Darstellung der Dreieinigkeit (Gnadenstuhl) und die älteste erhaltene Jehmlich-Orgel sind weitere Bestandteile in einem überwältigenden Gesamtwerk.